Aufgepasst: Fehlerhafte Abmahnungen aus Deutschland

von Martin Steiger

Urheberrechtliche Abmahnungen aus Deutschland gelangen inzwischen in grosser Zahl in die Schweiz. Immer mehr deutsche Abmahner lassen sich dabei nicht mehr von einem Rechtsanwalt vertreten, sondern verschicken Rechnungen per E-Mail und in mutmasslich grosser Zahl direkt an angebliche Urheberrechtsverletzer in der Schweiz.

Aufgrund der mutmasslich grossen Zahl von Abmahnungen kommt es immer wieder zu Fehlern:

Im vorliegenden Beispiel erwähnte die Abmahnung eine Website unter der nationalen deutschen Top-Level-Domain .de, die in keinem Zusammenhang zum abgemahnten Unternehmen in der Schweiz steht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK