Allianz kooperiert zukünftig mit dem US-Versicherer Maiden

Gier kennt keine Grenzen. Der Allianz-Konzern erhofft sich nach der Kooperation mit Maiden drei Milliarden Euro zusätzlich an Prämieneinnahmen.

Der deutsche Konzern kooperiert mit dem US-Versicherer Maiden.

Von Anna Gentrup, Köln Europas größter Versicherer Allianz geht in der internationalen Autoversicherung in die Offensive. Der Konzern hat dazu eine millionenschwere Kooperation mit dem nordamerikanischen Versicherer Maiden mit Sitz in Bermuda vereinbart. Allianz und Maiden verkaufen künftig gemeinsam Kfz-Versicherungen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK