Operation „Glotaic“ – CIA hatte Zugriff auf deutsche Telekommunikation

9. September 2015

Zwischen den Jahren 2004 und 2006 hatte der US-Auslandsgeheimdienst CIA offensichtlich mit Unterstützung des Bundesnachrichtendienstes (BND) nach einem Printbericht des Spiegels ungefilterten Zugriff auf Telekommunikationsdaten in Deutschland. Die unter dem Namen „Glotaic“ laufende Geheimopertaion der Geheimdienste überwachte demnach den Telefon- und Faxverkehr des US-Anbieters MCI an dessen Standort in Hilden (NRW) und sendete dort abgehörte Audio-Gespräche direkt und ungefiltert in die USA. Hiervon waren durch eine Panne auch Strecken von „massiv deutschen Verkehren“ betroffen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK