Verpassen Sie die Volksabstimmung nicht! !!!

Nur noch drei Tage bis zur ersten Volksabstimmung in diesem schönen Lande M-V über die sog. „Gerichtsstrukturreform" - tatsächlich ein ebenso sinn- wie maßloser Kahlschlag einer Justizministerin, die über keinerlei eigene Erfahrung in der Praxis der Justiz verfügt und sich jetzt auch noch erfrecht, über das offizielle Regierungsportal für ein „NEIN zur Aufhebung der Gerichtsreform" zu werben.

Inzwischen gibt die Dame sogar offen zu, was schon lange offensichtlich war:

"Alles wieder auf null zu drehen, wäre mit enormem Aufwand verbunden. Der Gesetzentwurf zum Volksentscheid würde einen teuren Rückschritt ohne Zukunft bedeuten. Die Gerichtsstrukturreform muss bleiben", erläuterte Justizministerin Kuder ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK