Moderne Zeiten, doch noch nicht überall...

von Bernd Eickelberg

Es war einmal ein Rechtsschutzversicherer, der Anwalts Liebling war oder zumindest sein wollte. Dort ist ein Mandant versichert, den ich erfolgreich verteidigt habe. Das Verfahren wurde eingestellt. Also Kopie der Rechnung an diesen Versicherer mit der Bitte um Ausgleich.

Heute waren zwei Briefe in der Post. Der erste enthielt die Abrechnung der Gebühren. Als ich dort keinen Abzug von der Rechnung bemerkte, schwante mir böses. In dem zweiten Brief konnte nur eins sein:

ein VERRECHNUNGSSCHECK :-O

Für die Jüngeren unter den Lesern: das ist ein Fetzen Papier, den man mit einem umständlich ausgefüllten weiteren Fetzen Papier zu seiner Bank b ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK