Fernwärme in Niedersachsen – wenig Anhaltspunkte für Missbrauch

© BBH

Bei som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren und regem Bade­be­trieb an Nord– und Ost­see denkt noch nie­mand an die kalte Jah­res­zeit und die Frage, wo die Heiz­wärme her­kommt. Gleich­wohl hat erst vor weni­gen Wochen die Lan­des­kar­tell­be­hörde Nie­der­sach­sen ihren Abschluss­be­richt zur Sek­to­ren­un­ter­su­chung Fern­wärme vor­ge­legt. Die­ser beruht auf einer Unter­su­chung aus 2014 (wir berich­te­ten). Damals wur­den 58 nie­der­säch­si­sche Fern­wär­me­ver­sor­ger auf­ge­for­dert, Preise und Struk­tur­da­ten ein­zu­rei­chen. Grund­lage waren die Ver­brauchs­men­gen des Jah­res 2013.

Die Ergeb­nisse zei­gen, wie wich­tig die Fern­wärme in Nord­deutsch­land ist: Zwi­schen Elbe, Nord­see und Harz betrei­ben die teil­neh­men­den Ver­sor­ger stolze 143 Fern­wär­me­netz­ge­biete, die mit 1.650 km Netz­lei­tung belie­fert wer­den. Zum Ver­gleich: Dies ent­spricht unge­fähr der Route Flens­burg – Nea­pel. An die­sen Lei­tun­gen hin­gen ins­ge­samt 34.009 Hausanschlüsse.

Wie die Lan­des­kar­tell­be­hörde unter­streicht, will sie kon­trol­lie­ren, ob Fern­wär­me­an­bie­ter ihre Markt­macht miss­brau­chen (§§ 18 Abs. 1 in Ver­bin­dung mit 19 Abs. 1 und 2 Nr. 2 GWB). Danach gibt es mög­li­cher­weise Zwangs­ab­sen­kun­gen von Fern­wär­me­prei­sen, wenn ein Ver­sor­gungs­un­ter­neh­men Ent­gelte for­dert, die von den­je­ni­gen abwei­chen, die sich bei bes­ser funk­tio­nie­ren­dem Wett­be­werb mit hoher Wahr­schein­lich­keit erge­ben wür­den. Jedoch gibt die Lan­des­kar­tell­be­hörde selbst zu, dass dies im Markt der Wär­me­ver­sor­ger schon wegen der natür­li­chen Mono­pol­si­tua­tion eines Fern­wär­me­ver­sor­gers schwie­rig ist. Gleich­wohl unter­streicht sie, dass sich eine Miss­brauchs­ver­mu­tung auch hier aus Prei­sen erge­ben kann, die die Kos­ten erheb­lich über­stei­gen – haupt­säch­lich sind aber Ver­gleichs­märkte rele­vant ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK