Observation durch einen Detektiv mit heimlichen Videoaufnahmen

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat mit seinem Urteil vom 19.02.2015 unter dem Az. 8 AZR 1007/13 entschieden, dass ein Arbeitgeber seinen Angestellten nicht heimlich durch einen Privatdetektiv beschatten lassen darf.Wenn es keine ernsthaften Zweifel an der Redlichkeit des Mitarbeiters gebe, verletze eine Video-Observation das allgemeine Persönlichkeitsrecht. Im vorliegenden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK