LG Mannheim: Kein Unterlassungsanspruch eines Pay-TV-Sender gegen Bundesliga-Übertragung per IPTV

31.08.15

DruckenVorlesen

Ein Pay-TV-Sender, der lediglich die Bundesliga-Rechte für die Verbreitung via Kabel, Satellit und terrestrische Verbreitung innehält, hat keinen Unterlassungsanspruch für den Bereich der Übertragung per IPTV (LG Mannheim, Urt. v. 08.05.2015 - Az.: 7 O 166/13).

Die Klägerin ist ein Pay-TV-Sender und überträgt regelmäßig live Fussbull-Bundesliga-Spiele. Sie hat für die Verbreitung via Kabel, Satellit und terrestrische Verbreitung entsprechende Nutzungsrechte erworben.

Die Beklagte betrieb eine Gaststätte und zeigte dort die Berichterstattung zur ersten Fussball-Bundesliga ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK