AG München verurteilt die HUK-COBURG Haftpflichtunterstützungskasse kraftfahrender Beamter Deutchlands a.G. zur Zahlung restlicher, abgetretener Sachverständigennkosten mit Urteil vom 9.6.2015 – 332 C 29945/14 -.

von Willi Wacker

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserinnen und -Leser,

zum Samstagabend geben wir Euch noch ein Urteil aus München zu den Sachverständigenkosten aus abgetretenem Recht gegen die HUK-COBURG bekannt. Wieder einmal war es die HUK-COBURG Haftflichtunterstützungskasse kraftfahrender Beamter Deitschlands a.G., die meinte, eigenmächtig ohne Rechtsgrundlage, und damit rechtwidrig, die berechneten Sachverständigenkosten kürzen zu können. Wieder einmal zog die HUK-COBURG den kürzeren vor Gericht und vergeudete damit erneut Versichertengelder, was bereits der Amtsrichter in Essen-Steele 2004 bemängelt hatte. Da erkennt man eindeutig die Beraatungsresistenz der HUK-COBURG. Trotz des eindeutien Urteils wird auch heute noch nach mehr als 11 Jahren rechtswidrig gekürzt. Lest selbst das Urteil, da es zu den besseren Urteilen, weil es im wesentlichen korrekt begründet worden ist. Insbesondere hat das Gericht zu Recht auf den Beschluss des OLG München vom 12.3.2015 – 10 U 579/15 – hingewiesen. Auch der neuerdings von der HUK-COBURG immer wieder versuchte Hinweus auf den Service aus einer Hand schlug fehl. Die HUK-COBURG sollte an ihre eigene Nase packen und den Service aus einer Hand mit Partnerwerkstätten mal beenden. Das ist Service aus einer Hand in höchster Potenz. Selbst gegen Normen verstoßen, diese aber bei anderen bemängeln gilt als widersprüchliches Verhalten. WAs denkt Ihr? Gebt Eure Kommentare ab.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende. Willi Wacker

Amtsgericht München

Az.: 332 C 29945/14

IM NAMEN DES VOLKES

In dem Rechtsstreit

– Kläger –

gegen

HUK-Coburg HP-U-K kraftfahrender Beamter Deutschlands a.G. in Coburg, vertr. d. d. Vorstand, dieser vertr. d. d. Vorstandsvorsitzenden Dr. Wolfgang Weiler, Martin-Greif-Straße 1, 80336 München

– Beklagte –

wegen Schadensersatz

erlässt das Amtsgericht München durch die Richterin am Amtsgericht B. am 09.06 ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK