Das Problem mit der Abstellpflicht

Das Problem mit der Abstellpflicht

Die Abstellpflicht für Spieler ist seit längerem ein heikles Thema in der Fußball-Branche. Zwischen den Vereinen und der Nationalmannschaft entstehen dabei immer wieder Reibungspunkte. Doch wann muss ein Klub seinen Spieler abstellen und wann nicht?

Beispiel: Der Fall Davie Selke sorgte im vergangenen Sommer für Aufregung. Der Angreifer von RB Leipzig nahm nicht an der U20-Weltmeisterschaft teil. Auf eigenen Wunsch hatte der DFB ihn nicht für das Turnier berufen. So konnte Selke die Vorbereitung bei seinem Verein mitmachen.

Wie ist die Abstellung zur Nationalmannschaft geregelt?

Grundsätzlich sind die Vereine dazu verpflichtet, ihre Spieler der Nationalmannschaft und ihren U-Teams zur Verfügung zu stellen. Dafür erhalten die Klubs Entschädigungszahlungen von der FIFA oder UEFA. Diese Regelung ist in Paragraph 5 des Grundlagenvertrags zwischen DFB und DFL festgehalten. Im Fall von Davie Selke hat der DFB aber erst gar keine Nominierung ausgesprochen. Deshalb gab es auch keine Abstellverpflichtung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK