Polizei 3.0: Predictive Policing und Precrime – Rechtsbelehrung Folge 27 (Jura-Podcast)

von Thomas Schwenke

In dieser Folge widmen wir uns zuerst der „Polizei 2.0„, womit die Nutzung von Social Media durch Polizeibehörden bezeichnet wird. Dazu gehören insbesondere die kontrovers diskutierte Facebook-Fahndung, als auch die Informations- und Imagepflege via Twitter. Ebenso gehen wir auf das Vorhaben ein, Polizei mit so genannten „Bodycams“ auszurüsten ein.

Wir halten uns jedoch nicht in der Gegenwart auf und Blicken in die „Big Data„-Zukunft einer durch algorithmischen Vorhersagen gestützten „Polizei 3.0„.

Während in Deutschland bereits eine als „Predictive Policing“ bezeichnete Vorhersage von Krisenherden oder Einbruchsfällen in der Praxis erprobt wird, ist man in den USA schon weiter. Dort werden in „Precrime„-Vorhersagen nicht nur potentielle Straftäter ausfindig gemacht, sondern auch Bewährungsentscheidungen beeinflusst.

Für die fachmännische Unterstützung bedanken wir uns bei Jan Dirk Roggenkamp (Twitter), der an der Polizeiakademie Niedersachsen als Professor Rechtswissenschaften lehrt. Er erklärt uns inwieweit Predictive Policing und Precrime rechtlich umsetzbar sind, und ob wir tatsächlich mit Zuständen wie in dem Film „Minority Report“ rechnen müssen.

Viel Spaß beim Zuhören und wir freuen uns immer über Themenvorschläge an @RBL_rfm.

https://itunes.apple.com/de/podcast/rechtsbelehrung-jurapodcast/id622347604?l=dehttp://rechtsanwalt-schwenke.de/feed/podcast/http://rechtsbelehrung.com

Der Podcast erscheint unter der Creative Commons BY-ND-Lizenz D.h. Sie können ihn selbst unbearbeitet zum Download anbieten, solange Sie diesen Hinweis neben dem Downloadlink platzieren: "Rechtsbelehrung.com Marcus Richter & Thomas Schwenke, CC-BY-ND" - P.S. bei den jeweiligen Podcastfolgen findet sich neben den Audioplayern eine Einbettungsfunktion ("Embed") für Ihren Blog oder Website ...

Zum vollständigen Artikel


  • Don’t even think about it

    economist.com - 28 Leser - THE meanest streets of Kent are to be found in little pink boxes. Or at least they are if you look at them through the crime-prediction software produced by an...

  • "Precob": Polizei will Einbrüche per Software vorhersagen

    spiegel.de - 46 Leser, 146 Tweets - Per Software will die Polizei in Bayern zukünftige Einbrüche vorhersehen und verhindern. Die Technik erinnert an den Science-Fiction Roman "Minority Report". Datenschützer sind alarmiert.

  • Polizei: Offen, transparent, verfassungswidrig

    zeit.de - 155 Leser, 269 Tweets - Die Polizei erobert mit Demo-Fotos und lockeren Sprüchen die sozialen Medien. Das hat einen Haken: Sie verletzt Grundrechte, sagt ein Experte.

  • Polizeigewalt: Tödlicher Schuss auf einen verwirrten Mann

    zeit.de - 56 Leser, 24 Tweets - Manuel F. war schizophren. An einem Sommerabend stand er mit einem Messer in der Hand nackt in einem Brunnen – ein Polizist hat ihn erschossen. War es wirklich Notwehr?

  • Fahndung auf Facebook - was ist eigentlich erlaubt?

    derwesten.de - 97 Leser, 39 Tweets - Einen angeblichen Dieb melden, vor einem mutmaßlichen Vergewaltiger oder Pädophilen warnen: Facebook und Co. ermöglichen es jedem mit Internetzugang, sich selbst zur Polizei zu machen. Wie jüngst in e

  • Stopping crime before it starts

    articles.latimes.com - 27 Leser, 35 Tweets - The future of crime fighting begins with a story about strawberry Pop-Tarts, bad weather and Wal-Mart. With a hurricane bearing down on the Florida coast several years ago, the retail giant sent...

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK