Ausländer raus aus dem Rechtsstaat

von Ulrich Dost Roxin

Ihr Rechtsanwalt zum Rechtsstaat und Landfriedensbruch der Politik

Der Rechtsstaat und der rechte Pöbel

Und wieder ist der Rechtsmob pöbelnd, blökend und gewalttätig auf den Strassen im deutschen Rechtsstaat unterwegs. Keine neue Situation also, keine neuen Bilder und Berichte der Medien, alles wie gehabt: Der Rechtsmob mit dem Stein, der Flasche, einer Fackel gegen “Fremde”. Und der Rechtsstaat dagegen angehend mit der beschilderten Polizei reizgasend und wasserwerfend mittendrin. Der kleine politische Flaschengeist De Maizière droht in der ungeistigen BamS dem Rechtsmob, gegen ihn mit der ganzen Härte des Rechtsstaats vorgehen zu wollen.

Der Rechtsstaat fordert: Ausländer raus mit Fairness

Und gleichzeitig scheint De Maizière im Einklang mit dem Rechtsmob die Forderung nach “Ausländer raus” aus dem Rechtsstaat zu unterstützen, wenn er ausführt:

“Auch ein Asylbewerber, der morgen abgeschoben wird, hat heute Anspruch auf eine faire Behandlung und darauf, in Frieden zu leben.”

Der Rechtsmob will also die Ausländer mit Gewalt vertreiben und der Rechtsstaat den Ausländer mit rechtsstaatlicher Fairness.

Neue Politik braucht unsere Welt

Natürlich sind Nazis, Faschisten und braunes Gedankengut politisch und mit den Möglichkeiten des Gesetzes zu bekämpfen. Das aber löst weder das deutsche Naziproblem, noch die weltweiten Probleme.

Wir haben heute wesentlich mehr Kriege auf der Welt als noch vor 20 Jahren. Der Westen führt einen Weltwirtschaftskrieg sonders gleichen. Beispiel: Nigeria als größter Erdölförderer Afrikas und der achte weltweit wird seit 1966 von Militärjuntas regiert. Staatliche Souveränität kennt das Land nicht. Shell, BP, Total, Exxon, Texaco und andere plündern das Land. Aber 70% der Bevölkerung vegetiert in unsagbarer Armut dahin ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK