Was ist die Arbeit eines Strafgefangenen {privaten Unternehmen in Verträgen mit JVA} wirklich wert?}

von Liz Collet

Was ist die Arbeit eines Strafgefangenen wert, der in der JVA in einer der dortigen Werkstätten Arbeit leistet und Waren herstellt?

Der Wert dieser Arbeit variiert je nachdem, ob man den Lohn meint, welchen der Strafgefangene einer JVA erhält oder welches Entgelt beispielsweise die Unternehmen an die JVA leisten, die dort fertigen lassen. Und dort wird so manches gefertigt.

Als Referendarin hatte ich die Gelegenheit erhalten und (im Gegensatz zu einigen anderen Referendarkollegen) wahrgenommen, sowohl das BKH in Regensburg zu besuchen und einen Einblick in das zu bekommen, was die dortigen Patienten tagsüber und tagein tagaus dort an Beschäftigungsmöglichkeiten haben, als auch die JVA in Regensburg und die JVA in Straubing.

In der JVA Straubing erhielt ich als Referendarin bei diesem Terminen auch Zutritt zu einigen der Werkstattbereiche, in denen zB Schreinereiarbeiten erfolgten. Man sagte mir damals, dass der Freistaat Bayern dort Büromöbel der Justizgebäude fertigen und reparieren lasse, dass in den Buchbindewerkstätten ebenfalls vom Freistaat Aufträge erledigt würden und dass auf diese Weise Kosten der Justiz und ihres Bedarfs wirtschaftlich günstig gehalten würden, wo man sonst im Einkauf höhere Preise hätte zahlen müssen.

Etwas später – ich war inzwischen in einer Kanzlei in Regensburg neben meiner Referendarausbildung tätig – hatte ich für diese Kanzlei regelmässig Termine auch im BKH Straubing und in der JVA Straubing erneut zu tun und erfuhr durch die dort betreuten Mandanten der Kanzlei im Strafvollzugsrecht so manches Interessante über die Arbeit in solchen Werkstätten, was ein Mandant davon je an Einkommen sehen würde und was diese an Arbeiten jeweils und aus welchen Gründen bevorzugten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK