Erstaunliches zur Leiharbeit aus Brüssel

von Christian Rolfs

Mit der erstaunlichen Aussage "Die Richtlinie (scil: 2008/104/EG über Leiharbeit) sieht keine Beschränkung der Dauer der Arbeitnehmerüberlassung an die entleihenden Unternehmen vor" beabsichtigt die EU-Kommission, ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland einzustellen.

Eine Arbeitnehmerin kämpft seit längerer Zeit intensiv für eine stärkere Regulierung der Leiharbeit und um eine Gleichstellung mit dem Stammkräften des Entleiherbetriebes. Sie hat deswegen die Bundesrepublik Deutschland vor dem LG Berlin auf Schadensersatz verklagt, weil Deutschland ihrer Auffassung nach die EU-Leiharbeits-Richtlinie nicht ordnungsgemäß umgesetzt habe ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK