Customer Relationship Management

von Udo Schwerd

Webbasiertes Customer Relationship Management (CRM) lohnt sich auch schon bei kleinen und mittleren Unternehmen, indem es alle interaktiven Prozesse und Beziehungen zwischen Unternehmen und Kunden erfasst, ordnet und strukturiert und dadurch erheblich einfacher analysieren lassen. Nicht nur Rechnungen, Angebote, Briefe und E-Mails lassen sich mühelos erstellen und bearbeiten, sondern ganze Projekte und Abläufe im Unternehmen können überwacht werden.

Customer Relationship Management (CRM)

Customer Relationship Management (CRM) ist einer der neuen Trends in der Unternehmensführung, bei dem der „Kunde“ wieder in den Focus des Unternehmens rückt. CRM ist zu verstehen als strategischer Ansatz, der zur vollständigen Planung, Steuerung und Durchführung aller interaktiven Prozesse zwischen dem Unternehmen und den Kunden mit den Kunden genutzt wird. Mit dem Internet als Schnittstelle zwischen Unternehmen und Kunden erklimmt CRM eine neue Stufe, um mit Hilfe neuer Daten über das bisherige Kaufverhalten oder beliebte Produkte zu erkennen. Hieraus lassen sich insbesondere neue Angebote erstellen, um den Kunden zu weiteren Käufen zu animieren. Webbasiertes CRM wie z.B. die Software vemas ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK