Vorsicht, Urheberrecht: Pinterest ≠ Public Domain

von Martin Steiger

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht – auch nicht bei etwaigen Missverständnissen im Urheberrecht. Ein solcher Missverständnis begegnete mir kürzlich bei rechtlichen Schritten gegen ein ausländisches Unternehmen, das Fotos einer schweizerischen Konkurrentin rechtswidrig verwendet hatte:

«We have […] taken legal advice […]: The image […] was […] in the public domain as it was found on Pinterest (the social media website where individuals and businesses alike upload and share their images)»

Pinterest ist tatsächlich ein soziales Netzwerk, bei dem Teilen von Bildern über virtuelle Pinnwände im Vordergrund steht. Dadurch verliert das Urheberrecht, wie es in Europa und auch in der Schweiz gelebt wird, aber nicht an Geltung. In der Folge sind Bilder, die bei Pinterest veröffentlicht werden, normalerweise nicht gemeinfrei oder Teil der Public Domain, sondern geniessen urheberrechtlichen Schutz ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK