Kliniken in Bayern: Defizitäre Situation in der Hälfte der Kliniken?

von Liz Collet

Keine Pleitewelle erwartet die Krankenhausgesellschaft, aber von Personalmangel und auch Mangel an Zeit und Zuwendung ist die Rede.

Gleichwohl wird auch berichtet, dass auch in Bayern viele Kliniken in wirtschaftlichen Problemen stecken, jedes zweite Krankenhaus schreibe Defizite. Der Geschäftsführer der Bayerischen Krankenhausgesellschaft findet aktuelle Daten alarmierend:

“Ziemlich genau jedes zweite Krankenhaus schreibt Defizit, kann seine Kosten nicht durch die Erlöse decken. Tendenz leider steigend ...

Zum vollständigen Artikel


  • Krankenhäuser in Bayern (2): Rottal-Inn: Spezialisierung gegen rote Zahl

    br.de - 21 Leser - In unserer Wochenserie zu der Lage der Krankenhäuser in Bayern blicken wir heute an die Grenze nach Österreich. In der ländlichen Gegend in Niederbayern gibt es drei Kliniken. Jede ist nicht groß genug, um wirtschaftlich betrieben zu werden. Doch seit diesem Jahr keimt etwas Hoffnung. Von Harald Mitterer

  • Krankenhäuser in Bayern (4): Rhön-Klinikum: Aus groß mach klein | BR.de

    br.de - 25 Leser - Nach Jahre langem Wachstum geht der Klinik-Konzern Rhön-Klinikum AG einen gewaltigen Schritt zurück. Das Unternehmen hat im vergangenen Jahr 43 seiner Kliniken an den Gesundheitskonzern Fresenius verkauft. Nun arbeitet es mit zehn Kliniken an fünf Standorten weiter. Von Norbert Steiche

  • Krankenhäuser in Bayern (5): Länderübergreifende Zusammenarbeit in Coburg | BR.de

    br.de - 21 Leser - Wie kann man eher kleinere kommunale Kliniken und Gesundheitseinrichtungen auch künftig wirtschaftlich betreiben? Im Norden Oberfrankens und im Süden Thüringens sieht man die Lösung des Problems in einem länderübergreifenden Klinikverbund namens Regiomed der 2008 aus der Taufe gehoben wurde. Von Heiner Gremer

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK