Selbstleseverfahren, Band 123

von Mirko Laudon

Auch im „Sommerloch“: Diesmal ein (kurzer) Wochenrückblick im Selbstleseverfahren Foto: PlaceIt.net

Was Strafjustiz mit Kindererziehung zu tun hat
Ein Abgrund von Landesverrat
Interview mit Heinrich Schmitz: „Im Moment bin ich verstummt“
Staatsanwalt bedauert scharfe Worte
Silk Road: Illegaler Drogenhandel im Internet floriert
Die kuriosesten Zettel, die in Berlin aushängen
Müssen Ermittlungsrichter Zeugen qualifizierter belehren?
...

Zum vollständigen Artikel


  • "Netzpolitik.org": Ein Abgrund von Landesverrat

    zeit.de - 146 Leser, 129 Tweets - Einen "unerträglichen Eingriff in die Unabhängigkeit der Justiz" stellte Generalbundesanwalt Range fest, und wurde in den Ruhestand versetzt. Was soll man davon halten?

  • Blogger kapituliert vor Rechten: "Im Moment bin ich verstummt"

    spiegel.de - 88 Leser, 314 Tweets - Seine Familie wird massiv bedroht, aus Angst will der Blogger Heinrich Schmitz nun keine politischen Texte mehr schreiben. Auch er fordert den "Aufstand der Anständigen". Warum das kein Widerspruch ist, erklärt er hier.

  • „Loverboy-Prozess“: Staatsanwalt bedauert scharfe Worte

    aachener-zeitung.de - 126 Leser - Nach 24 Verurteilungen in der Valkenburger „Loverboy-Affäre“ gibt es noch immer Diskussionsbedarf in den Niederlanden. Die niederländische Staatsanwaltschaft bedauert nun die Wortwahl des zuständigen Staatsanwalts bei der ersten Sitzung im Januar. Die Aussagen seien unpassend gewesen.

  • "Du hast zu laut gevögelt"

    welt.de - 237 Leser, 10 Tweets - Beschwerden, Beleidigungen, Partneranzeigen: Berlin ist das Mekka der Zettelwirtschaft. Joab Nist veröffentlicht die kuriosesten Aushänge auf seinem Blog. Für ihn ist das Hauptstadtkultur pur.

  • Großer Senat muss klären: Mehr Zeugenbelehrung nötig?

    lto.de - 87 Leser, 5 Tweets - Der 2. Strafsenat hält eine qualifiziertere Belehrung von Zeugen im Rahmen von Befragungen durch den Ermittlungsrichter für nötig. Da die anderen Senate der Idee eine Absage erteilten, hat er nun den Großen Senat angerufen

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK