AG Warburg verurteilt im Fall der fiktiven Abrechnung zur Zahlung der Markenwerkstattstundensätze und zur Zahlung restlicher Sachverständigenkosten mit Urteil vom 16.6.2015 – 1 C 15/15 -.

von Willi Wacker

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserinnen und -Leser,

nachfolgend veröffentlichen wir hier noch ein Sonntags-Urteil aus Warburg zu den Sachverständigenkosten und zur fiktiven Schadensabrechnung gegen den Vrsicherungsnehmer der Bruderhilfe. Der Rechtsstreit wurde durch das erkennende Gericht zur fiktiven Schadensabrechnung kurz und knapp abgehandelt. Aber die Darlegungs- und Beweislast der Schädigerseite wurde zutreffend behandelt. Die Urteilsgründe zu den Sachverständigenkosten sind etwas holprig abgefasst und mit einer Prüfung der „Angemessenheit“ nach BVSK versehen. Alles in allem hat der erkennende Richter dann aber doch noch die Kurve irgendwie hinbekommen. Der Einsendes des Urteils hat uns noch folgendes an Erläuterungen mitgeteilt: „Die Gegenseite hat das Gericht mit Schriftsätzen überschüttet. Das Gericht hat sich davon nicht beeinflussen lassen und sogar seine bisherige Rechtsprechung zu Gutachterrechnungen aufgegeben.“ Das ist doch erfreulich. Lest selbst und gebt Eure Kommentare ab.

Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag Willi Wacker

1 C 15/15

Amtsgericht Warburg

IM NAMEN DES VOLKES

Urteil

In dem Rechtsstreit

des Herrn … ,

Klägers,

gegen

Herrn … ,

Beklagten,

hat das Amtsgericht Warburg im vereinfachten Verfahren gemäß § 495a ZPO ohne mündliche Verhandlung am 16.06.2015 durch den Richter G.

für Recht erkannt:

Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 169,50 € zuzüglich Zinsen i.H.v. 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 30.12.2014 zu zahlen. Im Übrigen wird die Klage abgewiesen.

Die Kosten des Rechtsstreits trägt der Beklagte.

Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

Der Streitwert wird auf 169,50 € festgesetzt.

Ohne Tatbestand (gemäß § 313a Abs. 1 ZPO).

Entscheidungsgründe:

Die Klägerin hat einen Anspruch auf Zahlung von 169,50 € gemäß §§ 7, 18 StVG, 823 BGB ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK