Geschäftsmodell der Freelancer-Vermittlung auf dem Prüfstand

von Amelie Schäfer

Ehe sich ein Personaldienstleister versehen hatte, ergingen bereits zwei Entscheidungen gegen ihn. Sowohl die Deutsche Rentenversicherung (DRV) als auch das Sozialgericht Freiburg bescheinigten ihm ein Arbeitsverhältnis mit einem von ihm vermittelten Freelancer. Dies war so mit Sicherheit nicht geplant. Das Sozialgericht sollte aus Sicht des Personalvermittlers und des klagenden IT-Projektdienstleisters gerade dessen Selbstständigkeit feststellen.

Das Urteil des Sozialgerichts vom 16. Januar 2015 (Az S 15 R 5324/12) macht noch einmal deutlich, dass alle bei einer Vermittlung von Freelancern Beteiligten penibel auf die richtige Vertragsgestaltung und Einsatzdurchführung achten müssen. Beides muss so ausgestaltet sein, dass sich keine abhängige Beschäftigung ergibt. Das gelingt nicht immer und birgt häufig unerwünschte und nicht vorhersehbare Konsequenzen.

Vermittler, Freelancer und Endkunde – Ein Dreiecksverhältnis

Der Personaldienstleister ist auf die Vermittlung von Freelancern für einen bestimmten Bereich spezialisiert. Er hatte mit einem Endkunden ein Service Agreement zur Erbringung einer Dienstleistung abgeschlossen. Die tatsächliche Arbeit erbrachte der Kläger als sog. „Senior Statistical Programmer″ auf Basis eines (weiteren) Dienstleistungsvertrags. Innerhalb dieses Dreiecksverhältnisses war der Status des vermittelten Freelancers gegenüber dem Personaldienstleister zu klären. Das Sozialgericht kam – wie auch die DRV – zum Ergebnis einer abhängigen Beschäftigung.

Abhängige Beschäftigung bei Freelancer Vermittlung? – Eine Prüfung in zwei Schritten

Für die Beurteilung, ob es sich bei einer Tätigkeit um eine abhängige Beschäftigung handelt oder nicht, kommt es insbesondere darauf an, in welchem Umfang der Tätige den Weisungen des „Arbeitgebers″ unterliegt und inwieweit er in dessen Betriebsorganisation eingegliedert ist ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK