Blogroll vom 10.08.2015

I. Geflüchtete in Europa

“Schlauchboot manövrierunfähig, halb vollgelaufen, droht zu kentern” (Pro Asyl v. 03.08.15)

Seit mehr als einem Jahr versendet die Master-Yachting GmbH mit jedem Mietvertrag einer Yacht die PRO ASYL-Broschüre “Flüchtlinge in Seenot: handeln und helfen”. Wie wichtig dies ist zeigt dieser Bericht des Master-Yachting-Kunden T. Oezen, der im Juli in der Ägäis auf drei Flüchtlingsboote in Seenot traf und die Rettung der Schiffbrüchigen einleitete.

Einigung durch die Hintertür? – Neuer Versuch einer EU-weiten gemeinsamen Liste sicherer Herkunftsstaaten (Flüchtlingsforschungsblog v. 03.08.15)

Die luxemburgische Ratspräsidentschaft hat im Juli einen neuen Vorschlag für eine EU-weite Liste sicherer Herkunftsstaaten vorgelegt. Während frühere Versuche u.a. daran scheiterten, dass es keine rechtliche Handlungsgrundlage gab, scheint es jetzt einen Weg durch die Hintertür zu geben: mithilfe des Europäischen Asylunterstützungsbüros soll den Mitgliedsstaaten „geholfen“ werden, eine vorerst informelle gemeinsame Liste zu erarbeiten.

200 Migrants Are Believed Drowned in Capsizing Off Libya (NY Times v. 06.08.15)

The disaster, which the agency said took place on Wednesday night about 15 miles off the Libyan coast, is one of the deadliest this summer as thousands of migrants from Africa and as far away as Syria and the Palestinian territories have made their way to the lawless shores of Libya for a chance to get to a better life in Europe. More than 2,100 others have already died this summer.

Der Kritiker: Der Rassismus war nie fort (Spiegel Online v. 07.08.15)

Es war so lange ruhig in Europa, wie die Politik Rassismus nicht instrumentalisierte ...

Zum vollständigen Artikel

  • The Palestinian Authority

    topics.nytimes.com - 31 Leser - News about the Palestinian Authority. Commentary and archival information about the Palestinian Authority from The New York Times.

  • S.P.O.N. - Der Kritiker: Der Rassismus war nie fort

    spiegel.de - 58 Leser, 115 Tweets - Es war so lange ruhig in Europa, wie die Politik Rassismus nicht instrumentalisierte. Doch wer den Kontinent zur Festung hochrüstet, darf sich nicht wundern, wenn rassistische Angriffe wieder zu einer Feierabendveranstaltung werden.

  • Flüchtlinge in Deutschland - "Wir haben nicht Reichtum gesucht, sondern Sicherheit"

    deutschlandfunk.de - 40 Leser, 1 Tweets - Nur rumsitzen - das wollen viele der Flüchtlinge nicht, die in deutschen Erstaufnahmeeinrichtungen darauf warten, auf die Kommunen verteilt zu werden. Arbeit oder eine Ausbildung könnten eine Alternative sein. Doch gerade in puncto Arbeitsintegration von Flüchtlingen ist Deutschland noch ganz am Anfang des notwendigen Engagements.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK