Facebook Livestream – 6 Grundsätze zur legalen Nutzung

von Karsten Gulden

Facebook bietet nun auch eine Live-Streaming-Funktion an (Facebook Mentions). Wie bei Periscope und Meerkat sollten Nutzer die Urheberrechte und Persönlichkeitsrechte Dritter dabei beachten.

Medienberichten zu Folge, soll die Livestreaming Funktion nur verifizierten Seiten zur Verfügung stehen. Wer ein bestätigtes Benutzerkonto hat, wie Politikern, Stars oder Sportler kann loslegen.

Was ist rechtlich zu beachten?

So einfach wie die Streaming-Apps zu installieren und zu bedienen sind, so zahlreich sind die möglichen Rechtsverletzungen, insbesondere aus den Bereichen Urheberrecht, Persönlichkeitsrecht (Recht am eigenen Bild) und Rundfunkrecht.

Urheberrechtsverletzungen sind bspw. bei folgenden Livestreaming-Aktivitäten gegeben:

Übertragung von Kinofilmen Übertragung von Sportevents, Filmen und TV-Serien aus dem Pay-TV Übertragung von Live-Konzerten Abspielen von Musik im Hintergrund – Stichwort: GEMA Gebühren (Tarif VR-W I – für die Nutzung von Werken des GEMA-Repertoires als Hintergrundmusik, Funktionsmusik oder Streaming von Musik auf Internetseiten und Intranetseiten – die Mindestvergütung beträgt EUR 108,50 je angefangene 10.000 Zugriffe je gestreamtem Ereignis)

Weitere Grundsätze, die beim Livestreaming auf Facebook beachtet werden sollten:

Keine Liveübertragung von Personen, ohne deren Einwilligung, sofern diese eindeutig zu erkennen sind Besondere Vorsicht sollte man beim Filmen und Übertragen von Kindern walten lassen – hier benötigt man immer das Einverständnis der Eltern und ab ca ...Zum vollständigen Artikel

Periscope, Meerkat & Co - Livestreaming und Urheberrecht

Mehr Infos zum Thema: https://ggr-law.com/social-media-recht/faq/periscope-meerkat-livestreaming-urheberrecht-persoenlichkeitsrecht-sendelizenz Darf man beim Livestreaming mit Periscope, Meerkat, YouNow und Co. einfach Konzerte oder andere kommerzielle Veranstaltungen streamen? Darf ich aus dem Kino oder Pay-TV Programme streamen? Können mir Veranstalter das Streamen untersagen? Worauf ist zu achten? Alles dazu im Video Livestreaming und das Recht am eigenen Bild / Persönlichkeitsrecht - YouTube Video: Livestreaming und das Senderecht - YouTube Video: #NETZUNRECHT - Blog: http://www.infodocc.info/ #NETZUNRECHT bei Facebook: https://www.facebook.com/netzunrecht #NETZUNRECHT bei Twitter: https://twitter.com/netzunrecht Habt Ihr auch Fragen, zu denen wir ein Video machen sollen? Dann teilt uns eure Fragen in den Kommentaren unter den Hashtags mit: #fragGR oder #fragNETZUNRECHT #NETZUNRECHT: Aufklärung, Meinungen und Prognosen über unrechte Massenphänomene im Internet – Vorsicht bissig! #NETZUNRECHT ist ein Format von gulden röttger | rechtsanwälte Die Kanzlei gulden röttger | rechtsanwälte ist eine seit Jahren auf Urheber-, Marken-, Wettbewerbs- und Persönlichkeitsrecht spezialisierte Kanzlei, die Ihren Sitz in Mainz hat. Tobias Röttger __________________________________ Tobias Röttger ist Rechtsanwalt und Partner der Mainzer Medienkanzlei gulden röttger | rechtsanwälte. __________________________________ https://ggr-law.com TEL: 06131 - 240950 E-Mail: info@netzunrecht.de



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK