Produktkonfigurator im Web: „Preis auf Anfrage“ reicht nicht

von Niklas Plutte

Bei Produktkonfiguratoren im Internet muss der Preis der zusammengestellten Ware selbst bei komplexen Systemen mit vielen Kombinationsmöglichkeiten angezeigt werden. Es reicht nicht aus, Preise erst auf Kundenanfrage mitzuteilen (LG München I, Urteil vom 31.03.2015, Az. 33 O 15881/14).

Sind konkrete Preise in Web-Produktkonfiguratoren Pflicht?

Im Webshop eines Möbelhändlers hatten Kunden die Möglichkeit, unter verschiedenen Herstellern bzw. Marken ein Möbelstück auswählen und dieses anschließend nach Modell, Typ, Material, Farbe, Größe etc. zu konfigurieren. Die Produktdarstellungen wurden damit beworben, dass die Waren „zum günstigsten Preis“ erhältlich sind.

Um den Verkaufspreis eines konfigurierten Möbelstücks zu erfahren, musste der Interessent nach Abschluss der Konfiguration im Feld „PREISANFRAGE“ Namen und E-​Mailadresse eintragen sowie den Button „Angebot anfordern“ anklicken. Daraufhin erhielt eine E-​Mail, in der ein Link zum Angebot auf der Internetplattform des beklagten Möbelhändlers enthalten. Dort wurde dann ein „Angebot“ mit einer Preisangabe angezeigt.

Der Wettbewerber sah darin einen Verstoß gegen die § 1 Abs. 1 Satz 1 PAngV. Die Vorschrift lautet (mit Hervorhebung durch mich):

Wer Letztverbrauchern gewerbs- oder geschäftsmäßig oder regelmäßig in sonstiger Weise Waren oder Leistungen anbietet oder als Anbieter von Waren oder Leistungen gegenüber Letztverbrauchern unter Angabe von Preisen wirbt, hat die Preise anzugeben, die einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile zu zahlen sind (Gesamtpreise).

Der Möbelhändler verteidigte sich damit, er stelle Interessenten von individuell zusammengestellten Möbeln lediglich eine Konfigurationsplattform als eine Art „Spielzeug“ zur Verfügung mit dem Vorteil, dass sich der Interessent nicht in ein Möbelhaus begeben müsse. Im rechtlichen Sinne handele es sich nur um eine Vorstufe zum „Anbieten“ im Sinne von § 1 Abs. 1 Satz 1 PAngV ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK