Datenschutzheinis – die Schlauen werden die Dummen sein

von Karsten Gulden

Heute habe ich einen kleinen Artikel auf futurezone gelesen. Titel: „Überwachung im Auto vor dem Durchbruch“.

In dem Artikel geht es um einen neuen Trend, dass Autofahrer freiwillig ihren Fahrstil von ihrer Versicherung überwachen lassen, um dann eine Prämie zu bekommen, wenn sie möglichst viele Punkte erreichen. Bremsen und Gas geben wird überwacht. Einer der Glücklichen des Monats Juni ist ein Herr Schwager aus den neuen Bundesländern. Seine vermeintliche Einsparung: 155,43 Euro.

Erschreckend: Nach Angaben von futurezone hat die Sparkassen-Direkt-Versicherung 1.000 Telematik-Boxen in die Wagen der Versicherungsnehmer einbauen lassen, die sofort vergriffen waren und das, obwohl der Einbau zeitaufwändig und mit einem Werkstatttermin verbunden war, laut futurezone. Es soll bereits eine Warteliste geben. Menschen, die hungrig danach sind, ihre Daten aufzugeben.

Sind diese Menschen dumm? Was treibt sie an?

Sie wollen sparen und sehnen sich nach einem geldwerten VORTEIL im Sinne der alten Währung. Ein paar Euro einsparen. Tolle Sache! So meinen sie ...

Zum vollständigen Artikel

  • Überwachung im Auto vor dem Druchbruch

    futurezone.at - 31 Leser, 10 Tweets - Telematik-Tarife, die Prämien vom Fahrverhalten abhängig machen, stehen in Deutschland vor dem Durchbruch. Große Versicherungen starten mit entsprechenden Angeboten.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK