"Mad Max: Fury Road" bei Waldorf Frommer - wer spielt bei denen wohl die Titelrolle?

von Jan Gerth

Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt aktuell für Warner Bros. Entertainment GmbH angebliches Filesharing an dem US-amerikanischen Film aus dem Jahr 2015 Mad Max: Fury Road ab.


Mad Max: Fury Road ist ein US-amerikanischer Endzeitfilm von George Miller. Es ist der vierte Teil der Mad-Max-Filmreihe, die 1979 mit Mad Max begann und 1981 mit Mad Max II – Der Vollstrecker und zuletzt 1985 mit Mad Max – Jenseits der Donnerkuppel fortgesetzt worden war. Die Hauptrolle spielt erstmals Tom Hardy, nachdem die Hauptfigur Max Rockatansky zuvor stets von Mel Gibson gespielt wurde. Der Film lief bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2015 im Wettbewerb außer Konkurrenz[2] und startete am 7. Mai 2015 in den Kinos der Vereinigten Staaten. Der Kinostart im deutschsprachigen Raum war am 14. Mai 2015. (Quelle: Wikipedia)


Die Kanzlei Waldorf Frommer fordert 815,00 € für die illegale Verbreitung des urheberrechtlich geschützten Films " Mad Max: Fury Road“ in Filesharing-Netzwerken.


Die abgemahnten Anschlussinhaber sollen den Film Mad Max: Fury Roadinnerhalb eines peer-to-peer-Netzwerks (p2p) anderen Nutzern zur Verfügung gestellt und so öffentlich zugänglich gemacht haben.


Die öffentliche Zugänglichmachung erfolgte illegal, da die Rechteinhaberin Warner Bros. Entertainment GmbH des Films Mad Max: Fury Road die hierfür notwendige Einwilligung nicht gegeben haben.


Die Waldorf Frommer Rechtsanwälte machen dabei einen Schadensersatz in Höhe von 600,00 € und einen Aufwendungsersatz, dahinter verbergen sich die Rechtsverfolgungskosten, in Höhe von 215,00 € geltend ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK