Haftung des Versicherungsmaklers bei Aufnahme einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine Makler GmbH muss sich das Verhalten ihres Geschäftsführers zurechnen lassen, wenn dieser trotz geäußerter Bedenken des Kunden im Hinblick auf Vorerkrankungen -Herzkatheteruntersuchung, Koronarangiographie, LWS-Beschwerden und Rückenschmerzen – zum Abschluss einer Berufsunfähigkeitsv ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK