Plädoyer für die 20 Cent Strafabgabe pro Einweg-Flasche

von Liz Collet

Ich bin dafür. Und Sie?

Das kann ich leicht sagen, denn ich kaufe keine Produkte in Einwegflaschen. Sie lesen richtig: K.E.I.N.E.

Am Ende der Lektüre dieses Beitrages kaufen Sie vielleicht auch keine mehr. Das wäre schön. Oder wenigstens weniger Einwegflaschen. Das wäre ein Anfang. Zum An- und Umgewöhnen. Der Rest ist dann eine Frage der Gewohnheit. Ich baue oft auf Gewohnheiten, an die man Menschen vielleicht nur ein bisschen gewöhnen muss. (Manchmal auch mit einer kleinen liztigen Strafabgabe “gewöhnen”….). Die gewöhnen sich die meisten nämlich dann so schwer wieder ab. Und das kann – wenn Sie bei den Mehrwegflaschen angekommen sind – nur gut sein.

Mein Mineralwasser sprudle ich seit zig Jahren selbst. Das Teilchen, das ich vor rund 9 Jahren in einem Rezept- und Fotowettbewerb gewonnen habe, war eigentlich “nur” der 2. Preis, der erste war eine 1-wöchige Reise zu einem wunderschön gelegenem Alpenhof. Doch mein Sohn (von dem ich gedacht hatte, ihm hätte sicher die Reise besser gefallen, als ich ihm von dem Preis und Gewinn erzählte) brachte es vergnügt auf den Punkt: “Mama, von der Reise haben wir eine Woche was, bestimmt wäre es eine tolle Woche und wir würden uns sicher gern lang daran erinnern. Aber von dem Sprudler haben wir viel länger und jeden Tag mehr Freude – weil keine Getränke und Getränkekisten geschleppt werden müssen”

Womit er Recht hat. Und natürlich hat auch er längst in seiner Studentenbude ein ähnliches Teil. Und ich hoffe, mein Sprudler hält es mit dem VW-Käfer-Motto noch ein paar Jahre….und sprudelt und sprudelt und…na, Sie wissen schon.

(Btw ………ein paar wunderwunderwunderschöne Impressionen eines echten Raritäten-Schätzchens mit Brezel finden Sie im Blog eines meiner ganz besonderen Lieblingsfotografen, dessen Fotos Sie nicht nur dort, sondern in einer Vielzahl ausgezeichneter Publikationen finden ...

Zum vollständigen Artikel


  • Wegwerfverpackungen nicht mehr aufzuhalten | Plusminus

    daserste.de - 51 Leser, 1 Tweets - Seit Jahrzehnten versucht die Politik, das einst vorbildliche und umweltfreundliche deutsche Mehrwegsystem zu stützen, offenbar vergeblich. Trotz des Einweg-Pfandes verdrängt Einweg weiter Mehrweg.

  • Mehrwegflaschen

    daserste.de - 26 Leser - * Kaufen und benutzen Sie Mehrwegflaschen – am besten aus der Region. * * Trinken Sie Wasser aus dem Wasserhahn: Pur oder selbst gesprudelt ist es das umweltfreundlichste Getränk. * weiterlesen

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK