Der Strafverteidiger empfiehlt - 95

von Carsten R. Hoenig

Calais, der Wahnsinn nimmt kein Ende !

Die Spedition KMS Transport schrieb uns dazu : bisher ist es bei Steinwürfen und Beschädigungen an den Sattelzügen geblieben. Halten die Fahrer nicht an, wenn die Flüchtlinge "aufsteigen" wollen, werfen sie mit Steinen nach dem Fzg. Sind sie bereits aufgestiegen und sie bemerken, dass der LKW in die falsche Richtung fährt (wir tauschen schon mal die Trailer in dieser Gegend. Also Exporte gegen Importe), schlagen sie mit den Seitenbretter der Auflieger auf die Zugmaschine ein bis der Fahrer hält oder ziehen die Anschlüsse ab. Dann ist der Schaden erheblich. Die Fahrer fühlen zusehends unwohl, nicht jeder ist ein "harter" Trucker... Durch Aussagen unserer eigenen Fahrer wissen wir, dass das franz. Militär sich Szenarien wie in deinem Video tatenlos anschaut. Heute Nacht haben es die Flüchtlinge sogar bis auf die Gleise im Eurotunnel geschafft. Was wieder mal zum völligen Erliegen der Beförderung des Frachtverkehrs führte.

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK