Düsseldorfer Tabelle ab August 2015

Nur ein halbes Jahr nach der turnusmäßigen Veröffentlichung hat das Oberlandesgericht Düsseldorf die Düsseldorfer Tabelle geändert und die Bedarfssätze für unterhaltsberechtigte Kinder erhöht. Die neue Düsseldorfer Tabelle soll ab dem 1. August 2015 Anwendung finden.

Dieser Artikel gibt den Stand ab August 2015 wieder. Die bis dahin gültige Düsseldorfer Tabelle finden Sie hier.

Mit der Erhöhung der Bedarfssätze unterhaltsberechtigter Kinder reagiert das OLG Düsseldorf auf das am 22. Juli 2015 verkündeten Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrages, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags, in dem der steuerliche Kinderfreibetrag für das Jahr 2015 von bisher 4.368,00 € um 144,00 € auf 4.512,00 € steigt.

Inhalt[↑]

  • Änderungen in der Düsseldorfer Tabelle ab August 2015
  • Ausblick auf 2016
  • Kindesunterhalt ab August 2015
  • Zahlbeträge ab August 2015
  • Selbstbehalte
  • Zum Hintergrund der Düsseldorfer Tabelle
  • Einkommen des Unterhaltspflichtigen
  • Eigenbedarf (Selbstbehalt)
  • Bedarfskontrollbetrag
  • Unterhalt volljähriger Kinder
  • Ausbildungsvergütung
  • Unterhaltspflichten gegenüber mehreren Kinder
  • Mangelberechnung
  • Ehegattenunterhalt
  • Verwandtenunterhalt
  • Unterhalt der Mutter und des Vaters eines nichtehelichen Kindes
  • Umrechnung alter dynamischer Titel über Kindesunterhalt nach § 36 Nr. 3 EGZPO

Änderungen in der Düsseldorfer Tabelle ab August 2015[↑]

Mit der neuen Düsseldorfer Tabelle werden zum 1. August 2015 die Bedarfssätze unterhaltsberechtigter Kinder erhöht. Durch das „Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrages, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags“ steigt der steuerliche Kinderfreibetrag rückwirkend zum 1. Januar 2015 von bisher 4.368,00 € um 144,00 € auf 4.512,00 €. Unter Berücksichtigung des neuen Kinderfreibetrags von 4 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK