Vor.Bilder statt Bilder.Vor.Rechte {Sofa-Gutmenschelei im Netz}

von Liz Collet

Mit einem Click gut sein. Vorbildliches zeigen. Das ist sehr beliebt. Im Net. Und streichelt nicht selten mehr das Ego desjenigen, der ein Bild, einen Link postet oder teilt, als es real bewirkt bei demjenigen, der darin thematisiert oder gezeigt wird.

Man könnte sagen: Damit könnten andere animiert werden, auch etwas ähnlich Gutes zu tun – bewirkt es also nicht doch etwas Gutes? Das würde voraussetzen, dass sich davon wirklich andere angeschubbst fühlen könnten, etwas ähnlich Gutes in ihrer eigenen realen Welt auch wirklich zu tun. Und zwar bei der ersten besten nächsten Gelegenheit. Und zwar ohne Bild und Posts darüber. Weil das nicht das Entscheidende ist. Sich dessen zu rühmen und dafür in einer von Selfies ohnehin nur so ge- und überfluteten Welt Applaus und Clicks und Likes und Shares zu erhalten. Sondern da, wo es nötig ist. Ohne Menschen, denen man etwas Gutes tut, als Preis für die Hilfe medial und social medial auszubeuten und zu vermarkten.

Manche tun dafür noch weniger – sie fotografieren ohne eigene “gute Tat” nur andere ungefragt. Posten ungefragt deren Bilder und darin zu sehende “gute Taten”. Vorgeblich, um deren gute Tat anzuerkennen. Eine Anerkennung, die diese vielleicht weder wollen, noch brauchen. Noch weniger aber diejenigen vielleicht wollen und brauchen, die im Mittelpunkt solcher Bilder und zufällig im Bild in den “Genuss guter Taten” kommen. Ein Beispiel wie dieses sollte nicht kritiklos bejubelt werden. Sondern nachdenklich machen.

Ohne eine Passantin, welche die Szene unbemerkt fotografierte, wüsste man nichts davon.

Ist es ein Gewinn, dass man es kennt? Für wen?

Wäre das ein Verlust, hätte die Passantin es nicht veröffentlicht?

Für wen?

Dem Mann auf der Strasse ist auch ohne ein Bild Gutes widerfahren. DAS wäre genug. Genug an Besserem für einen Menschen. Eine Polizistin hat getan, wonach ihr zumute war, eine Geste der Menschlichkeit, die sie ehrt ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK