Urlaubsfotos: Was ist erlaubt? Was nicht?

Urlaubszeit ist Fotozeit. Fotografiert wird dabei (nahezu) alles: Sehenswürigkeiten, Ausstellungsstücke, andere Menschen. Ob man das jeweils darf und was dabei zu beachten ist, wollen wir Ihnen heute erklären.

Urlaubsfotos von Sehenswürdigkeiten

Zunächst die gute Nachricht: Öffentlich zugängliche Sehenswürdigkeiten wie Schlösser oder Kulturdenkmäler dürfen fotografiert werden. Im deutschen Urheberrecht ist klar geregelt, dass es zulässig ist,

Werke, die sich bleibend an öffentlichen Wegen, Straßen oder Plätzen befinden, mit Mitteln der Malerei oder Grafik, durch Lichtbild oder durch Film zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich wiederzugeben.“

Fotos von Sehenswürdigkeiten dürfen daher nicht nur gemacht, sondern auch veröffentlicht werden. Das selbst geschossene Foto z.B. vom Brandenburger Tor bei Facebook hochzuladen, stellt also keinen Rechtsverstoß dar.

In geschlossenen Räumen gemachte Urlaubsfotos

Anders kann es aussehen, wenn Fotos in geschlossenen Räumen, z.B. in einem Museum, geschossen werden. Hier hat der Betreiber das Hausrecht. Damit kann er bestimmen, ob in seinen Räumen fotografiert werden darf. Manche Museen verbieten das Fotografieren ganz, um ihre Kunstwerke vor Schäden durch das Blitzlicht zu schützen oder um den Umsatz ihres Museumsshops zu steigern. Anderen genügt es, wenn die Besucher ohne Blitzlicht fotografieren.

Sieht das Hausrecht ein solches Fotoverbot vor, muss sich der Urlauber daran halten. Andernfalls riskiert er, das Museum verlassen zu müssen und im schlimmsten Fall mit einem dauerhaften Hausverbot belegt zu werden. Diskussionen helfen da meist wenig.

Ist das Fotografieren erlaubt, dürfen die Fotos auch veröffentlicht werden. Auch hier kann der Pinnwand-Eintrag bei Facebook also nicht beanstandet werden.

Fotos von anderen Menschen machen

Schwieriger wird es, wenn auf den Urlaubsfotos auch Menschen zu sehen sind ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK