Immer diese US-amerikanischen Serien - Constantine findet Anhänger bei Filesharern und Anwälten der Kanzlei Waldorf Frommer

von Jan Gerth

Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt aktuell für die Warner Bros. Entertainment GmbH angebliche widerrechtliche Uploads, sog. Filesharing, an der TV-Folgen der 1. Staffel der US-amerikanischen TV-Serie " Constantine" ab.


Constantine ist eine US-amerikanische Fernsehserie, welche auf den von DC Comics publizierten Hellblazer-Comics basiert und am 24. Oktober 2014 ihre Premiere beim Sender NBC feierte. Aufgrund unverhältnismäßig schwacher Quoten sah der Sender davon ab eine zweite Staffel der Serie zu bestellen und setzte sie erwartungsgemäß nach einer Staffel mit 13 Folgen ab. Nach dem Film Constantine aus dem Jahr 2005 war dies der zweite Versuch, die Vorlage zu verfilmen.


Hellblazer war eine seit den 1980er Jahren erscheinende US-amerikanische Comicserie, die die Abenteuer des übernatürlich begabten Detektivs und Antihelden John Constantine zwischen Himmel und Hölle behandelt. Der Charakter John Constantine, ursprünglich von Alan Moore für dessen Horrorreihe Swamp Thing entwickelt, ist ein stets Trenchcoat tragender Magier mit großer Ähnlichkeit zum Musiker Sting bzw. dessen Figur Ace im Film Quadrophenia.


Seit 1988 trat Constantine in seiner eigenen Comicserie Hellblazer auf, die von Autor Jamie Delano und Zeichner John Ridgway erarbeitet wurde. Die Serie, ursprünglich ein Ableger der Comicserie Swamp Thing, wurde lange Zeit von Vertigo, einer mehr auf erwachsene Leser ausgerichteten Unterabteilung von DC Comics, herausgegeben. Seit dem verlagsweiten Flashpoint-Ereignis wurden viele ursprünglich der Hauptkontinuität von DC entstammende Titel wieder in diese integriert ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK