Am Film "Der kleine Drache Kokosnuss" den Töchtern erklärt was Filesharing ist

von Jan Gerth

Meine Töchter sind empört; da kopieren Menschen solche tollen Filme. Da die beiden schnell mal gelernt was Filesharing ist. Gut, dass die Abmahnungen erst jetzt eintrudeln, haben sie doch letzte Woche noch mit dem kleinen Drachen für diverse Fotos posiert. Nicht dass, die dem das auch noch erzählen.


Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt aktuell für Universum Film GmbH angebliches Filesharing an dem deutschen Zeichentrickfilm aus dem Jahr 2014 Der kleine Drache Kokosnuss ab.


Der kleine Drache Kokosnuss ist ein deutscher Zeichentrickfilm von Hubert Weiland und Nina Wels aus dem Jahr 2014 und ist die Filmadaption der Kinderbücher von Ingo Siegner. Der Kinostart in Deutschland war am 18. Dezember, in Österreich am 19. Dezember 2014. Gesprochen wird der Drache Kokosnuss von dem Jungschauspieler Max von der Groeben (Fack ju Göhte Teil 1 und Teil 2; Bibi & Tina Teil 1 und Teil 2) . (Quelle:Wikipedia)

Die Kanzlei Waldorf Frommer fordert 815,00 € für die illegale Verbreitung des urheberrechtlich geschützten Films " Der kleine Drache Kokosnuss“ in Filesharing-Netzwerken.


Die abgemahnten Anschlussinhaber sollen den Film Der kleine Drache Kokosnuss innerhalb eines peer-to-peer-Netzwerks (p2p) anderen Nutzern zur Verfügung gestellt und so öffentlich zugänglich gemacht haben.


Die öffentliche Zugänglichmachung erfolgte illegal, da die Rechteinhaberin Universum Film GmbH des Films Der kleine Drache Kokosnuss die hierfür notwendige Einwilligung nicht gegeben haben.


Die Waldorf Frommer Rechtsanwälte machen dabei einen Schadensersatz in Höhe von 600,00 € und einen Aufwendungsersatz, dahinter verbergen sich die Rechtsverfolgungskosten, in Höhe von 215,00 € geltend ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK