Auch Filesharing an der Musik aus dem Film „22 Jump Street“ kann separat abgemahnt werden - Rechtsanwalt Daniel Sebastian versucht es zumindest

von Jan Gerth

Rechtsanwalt Daniel Sebastian mahnt wieder für den Rechteinhaber

DigiRights Administration GmbH

ab. Aktuell wird von Rechtsanwalt Daniel Sebastian das Musikstück „Bingo Players feat. Far East Movement – Get Up (Rattle)“ bzw. der der widerrechtliche Upload der Tonaufnahme, das sog. Filesharing zum Anlass der Versendung von urheberrechtlichen Abmahnungen genommen. Die Tonaufnahme befindet sich in dem Film „22 Jump Street“.


Die Firma DigiRights Administration GmbH hält die (Online-)Rechte an vielen auf Chartcontainern, Samplern oder Compilations, insbesondere den German Top 100 Single Chartsvertretenen Musik und lässt das Anbieten dieser Lieder auf Filesharing-Netzwerken (peer-to-peer-Netzen) durch Rechtsanwalt Daniel Sebastian mittels einer Abmahnung verfolgen.


Es wird neben der Forderung auf sofortige Löschung des Liedes/der Lieder und der Abgabe einer mitgeschickten vorformulierten Unterlassungserklärung durch den betroffenen Anschlussinhaber angeboten, alle Ansprüche der Rechteinhaberin gegen Zahlung eines Pauschalbetrags in Höhe von 600,00 € abzugelten.


Rechtsanwalt Sebastian spricht nahezu ausschließlich sog. Sammelabmahnungen aus; d.h. in einer einzigen Abmahnung werden gleichzeitig Verstöße an mehreren Liedern abgemahnt. Eine Besonderheit bei der Abmahnung für das Musikstück „Bingo Players feat. Far East Movement – Get Up (Rattle)“ ist die Tatsache, dass die Urheberrechtsverletzung nicht an der Single selber festgemacht wird, sondern an dem, dann auch illegal runter- und raufgeladenen, Film „22 Jump Street“, zu dessen Soundtrack das Lied gehört ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK