Der Film "Mortdecai – Der Teilzeitgauner" floppt im Kino, Filesharer aber finden gefallen daran - STUDIOCANAL GMBH und Waldorf Frommer gefällt das!

von Jan Gerth

Die Kanzlei Waldorf Frommer mahnt aktuell für STUDIOCANAL GMBH angebliches Filesharing an dem US-amerikanischen Film aus dem Jahr 2015 Mortdecai – Der Teilzeitgauner ab.


Mortdecai – Der Teilzeitgauner (Originaltitel: Mortdecai) ist eine US-amerikanische Krimikomödie mit Johnny Depp, Gwyneth Paltrow und Paul Bettany in den Hauptrollen. Depp spielt dabei einen aristokratischen Lebemann, der in Geldsorgen ist und sich vom britischen Geheimdienst MI-5 anwerben lässt, um ein Bild zu stehlen, welches angeblich auf seiner Rückseite einen Code für ein Nummernkonto beinhaltet.

Der Film lief in den Vereinigten Staaten am 23. Januar 2015 an, in Deutschland am 22. Januar 2015. Bei einem Budget von 60 Millionen US-Dollar floppte Mortdecai bei seinem Startwochenende in den USA an den Kinokassen mit nur 4,2 Millionen Dollar. Die Einnahmen in den nachfolgenden Wochen fielen um zunächst 65 und anschließend um knapp 90 Prozent. Das weltweite Einspielergebnis beläuft sich auf 30,4 Millionen US-Dollar.

(Quelle:Wikipedia)


Die Kanzlei Waldorf Frommer fordert 815,00 € für die illegale Verbreitung des urheberrechtlich geschützten Films " Mortdecai – Der Teilzeitgauner“ in Filesharing-Netzwerken.


Die abgemahnten Anschlussinhaber sollen den Film Mortdecai – Der Teilzeitgauner innerhalb eines peer-to-peer-Netzwerks (p2p) anderen Nutzern zur Verfügung gestellt und so öffentlich zugänglich gemacht haben.


Die öffentliche Zugänglichmachung erfolgte illegal, da die Rechteinhaberin STUDIOCANAL GMBH des Films Selma die hierfür notwendige Einwilligung nicht gegeben haben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK