AG Leipzig verurteilt erneut die HUK-COBURG Allg. Vers. AG mit Urteil vom 16.4.2015 zur Zahlung restlicher, abgetretener Sachversttändigenkosten.

von Willi Wacker

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserinnen und -Leser,

zum beginnenden Wochenende veröffentlichen wir hier für Euch mit der Nr. 8 das vorerst letzte Urteil aus der Leipziger Serie aus der Zivilabteilung 105 C des Amtsgerichts Leipzig zu den Sachverständigenkosten aus abgetretenem Recht gegen die HUK-COBURG. Auch in diesem Fall war es wieder die HUK-COBURG Allgemeine Versicherung AG, die rechtswidrig kürzte, obwohl bereits, wie auch das Gericht im Urteil aufzählt, einige Urteile gegen diese beratungsresistente Versicherung aus Coburg ergangen sind. Man beachte alleine die Anzahl der von den Zivilabteilungen des AG Leipig ergangenen Urteile gegen die HUK-COBURG in unserer Urteilsliste. Es ist erschreckend, dass eine deutsche Versicherung, deren Mitarbeiter der deutschen Sprache mächtig sein können müssten, sich durch eine derart hohe Anzahl von negativen Urteilen nicht beeindrucken läßt. Wer lesen kann, ist eigentlich klar im Vorteil. Aso kann man den Geschädigten in Leipzig nur raten, anstelle der HUK-COBURG deren Versicherungsnehmer bzw. die Fahrer der bei der HUK-COBURG versicherten Unfallfahrzeuge zu verklagen, damit diese bei ihrem Versicherer einmal so richtig Rabatz machen. Werden nämlich die eigenen Versicherten wegen der Restschadensersatzansprüche selbst in Anspruch genommen, wird der Ärger auf den Versicherer immer größer. Der Druck auf die Cobuger Versicherung muss noch erheblicher werden, damit die Beratungsresistenz einmal überwunden wird. Lest selbst das Urteil aus Leipzig vom 16.4.2015 – 105 C 5171/14 -, aus dem der Ärger des Amtsrichters über das rechtswidrige Regulierungsverhalten der HUK-COBUG deutlich entnehmbar ist, und gebt anschließend Eure sachlichen Kommentare ab. Wir nehmen auch Eure Kommentare aus Euren Urlaubsorten entgegen.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende. Willi Wacker

Amtsgericht Leipzig

Zivilabteilung I

Aktenzeichen: 105 C 5171/14

Verkündet am: 16.04 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK