... weder zeitlich noch örtlich orientiert sowie äußerst zerstreut ... = Fahrerlaubnis futsch!

von Carsten Krumm

Die Entziehung der Fahrerlaubnis im Verwaltungsrecht ist hier in der Regel nach Drogenkonsum oder dem Sammeln vieler Punkte thematisiert worden. Jetzt gibt es auch mal wieder was anderes. Der Kläger hatte einen Unfall gebaut und war danach "durch den Wind". Seine Fahrerlaubnis wurde eingezogen - die Klage dagegen war erfolglos:

Die Klage wird abgewiesen. Der Kläger trägt die Kosten des Verfahrens. Das Urteil ist wegen der Kosten vorläufig vollstreckbar. Der Kläger darf die Vollstreckung durch Sicherheitsleistung oder Hinterlegung in Höhe von 110% des vollstreckbaren Betrages abwenden, wenn nicht der Beklagte zuvor in Höhe von 110% des jeweils beizutreibenden Betrages Sicherheit leistet.

Tatbestand:

Der am ... geborene Kläger wendet sich mit der vorliegenden Klage gegen die Entziehung seiner Fahrerlaubnis durch den Beklagten. Der Kläger fiel in der Vergangenheit mehrfach im Verkehr auf. Am 7. Mai 2014 verursachte er einen Verkehrsunfall, indem er zunächst an einer Verkehrsampel hielt, bei deren Umschalten auf Grün jedoch mit seinem Fahrzeug rückwärts auf das hinter ihm stehende Fahrzeug rollte. Auf Hupen der Fahrzeugführerin reagierte der Kläger nicht. Anschließend fuhr er davon und wendete unerlaubt an der nächsten Kreuzung. Einige Zeit später am selben Tag befuhr er eine Einbahnstraße entgegen der vorgeschriebenen Richtung. Er wurde von Polizeibeamten zum Wenden aufgefordert. Im Folgenden konnten die Polizeibeamten beobachten, dass der Kläger einer Fußgängerin das Überqueren eines Fußgängerüberwegs nicht ermöglichte, obwohl die Absicht der Fußgängerin deutlich zu erkennen war. Am Morgen des 1. Juli 2014 verkeilte der Kläger beim Ausfahren aus seiner Garage das Auto derartig, dass er sich nicht mehr selbstständig befreien konnte. Im anschließenden Gespräch mit den hinzugezogenen Polizeibeamten wirkte der Kläger weder zeitlich noch örtlich orientiert sowie äußerst zerstreut ...

Zum vollständigen Artikel

Sesamstrasse: Professor Hastings about Feelings

A dubbed clip from Sesamstrasse (the German co-production of Sesame Street). Professor Hastings lectures on people's feelings, with the help of a winning team and a losing team; as well as a way too long improvised ending with Kermit (some quotes: "Young man... are you aware that you are a frog?" (...) "... Wait, I know you! Didn't you just tell me why I'm here? Glad to see you again! ... Could you tell me once more?" "Professor, you seem to be a little confused." "Ah, yes. Some people tend to feel... confused.") And don't bother sending me angry messages because I don't happen to have this in English. That's getting old. Be happy I'm willing to upload THIS at least.



Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK