Keine deutsche Approbation für russischen Zahnarzt-Therapeut: VG Köln 24-02-2015

Das Studium der Stomatologie (Zahnmedizin) am staatlichen Institut für Medizin Smolensk mit dem Abschluss "Zahnarzt-Therapeut" ist nicht gleichwertig mit der deutschen Ausbildung als Zahnarzt; deshalb besteht kein Anspruch auf die zahnärztliche Approbation. Eine einjährige berufliche Tätigkeit als Zahnärztin in Deutschland kann einen erheblichen Mangel an Ausbildungsstunden nicht aufwiegen (VG Köln, Urteil v. 24.02.2015 - 7 K 2901/12).

Eine Ärztin, die von 1982 bis 1987 ein Studium der Stomatologie (Zahnmedizin) am staatlichen Institut für Medizin Smolensk (Russland) absolvierte und das Studium am 02.07.1987 mit Erhalt des Diploms als Ärztin für Stomatologie abschloss, absolvierte vom 01.08.1987 bis 30.06.1988 die sog. Internatur bei der zahnärztlichen Poliklinik Nr. 1 der Stadt Brjansk im Fach allgemeine Zahnmedizin. Sie erhielt im Anschluss die Qualifikation „Zahnarzt-Therapeut“.

Der Fall:

Die Klägerin begehrt die Verpflichtung des Beklagten, ihr eine Approbation als Zahnärztin zu erteilen.

Die am 00.00.1962 in Russland geborene Klägerin lebt seit 1999 in Deutschland und wurde im September 2007 eingebürgert.

Sie besuchte bis 1979 die Mittelschule, die sie mit Hochschulreife abschloss. Sie absolvierte von 1982 bis 1987 ein Studium der Stomatologie (Zahnmedizin) am staatlichen Institut für Medizin Smolensk und schloss das Studium am 02.07.1987 mit Erhalt des Diploms als Ärztin für Stomatologie ab. Anschließend absolvierte die Klägerin vom 01.08.1987 bis 30.06.1988 die Internatur bei der zahnärztlichen Poliklinik Nr. 1 der Stadt Brjansk im Fach allgemeine Zahnmedizin. Im Anschluss erhielt sie die Qualifikation "Zahnarzt-Therapeut". Ab August 1988 arbeitete die Klägerin als angestellte Zahnärztin zunächst in der stomatologischen Gebietspoliklinik Brjansk und ab November 1992 bis April 1994 in der zahnmedizinischen Abteilung eines Unternehmens ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK