Zurück in die gesetzliche Krankenversicherung

Mit Sorge blicken viele auf die Entwicklung ihrer Beiträge für die private Kranken­versicherung und suchen deshalb nach Wegen, um wieder zurück in die gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln. Beschäftigte Arbeitnehmer haben es hierbei einfacher als selbständige Unternehmer oder Freiberufler.

Wechsel zurück in die gesetzliche Krankenversicherung

Wenn der Beitrag für die private Krankenversicherung die monatliche Rente übersteigt und daneben keine weiteren Einkünfte aus einer betrieblichen Altersvorsorge oder einer Vermietung von Immobilien vorhanden sind, ist es für einen Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung in der Regel zu spät. Und auch ein Wechsel in

den Basistarif einer privaten Krankenversicherung oder einen Tarif mit hoher Selbstbeteiligung

bringt nicht immer die erhoffte Lösung, vor allem nicht bei Familien mit zwei, drei und mehr Kindern oder Menschen mit regelmäßig hohen Krankheitskosten.

Solange das Einkommen als selbständiger Unternehmer, Freiberufler oder Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH überdurchschnittlich hoch ist, wird das Thema „Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung“ für die meisten uninteressant sein. Mit zunehmendem Alter nimmt jedoch die Arbeitskraft ab und die wenigsten haben daran gedacht, ausreichende Rücklagen für die regelmäßigen Beitragssteigerungen der privaten Krankenversicherungen zu bilden. Nicht zu vergessen sind die vielen Opfer der gesellschaftlichen Veränderungen und der Globalisierung, die in zahlreichen Branchen bereits ihre Spuren hinterlassen haben.

Einfacher Wechsel für Arbeitnehmer

Für abhängig beschäftigte Arbeitnehmer vor Vollendung des 55. Lebensjahres ist der Wechsel von der privaten Krankenversicherung in die gesetzliche Krankenversicherung vergleichsweise einfach. Eine Senkung des Bruttogehalts inklusive der Sonderleistungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld unter die sog. Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) ist hierfür ausreichend, z.B ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK