Umfrage: Defizite beim Datenschutz in kleinen und mittleren Unternehmen

2. Juli 2015

Viele deutsche Unternehmen mit weniger als 100 Mitarbeitern haben in Sachen Datenschutz deutlichen Nachholbedarf, wie eine Umfrage des Aktenvernichtungsunternehmens Shred-it jüngst ergab.

Fast drei Viertel der Unternehmen sollen beispielsweise keine Regelungen aufgestellt haben, die die datenschutzkonforme Aufbewahrung und insbesondere auch Vernichtung von vertraulichen Daten thematisiert. Unsicherheit bestehe bereits im Vorfeld bei der Frage, welche Daten tatsächlich als vertraulich einzustufen und damit sicher aufzubewahren und zu vernichten sind. So gaben 35 Prozent der Befragten an, dass ihre Unternehmen über keine Dokumente verfügen, deren Verlust sich geschäftsschädigend auswirken würde. Bei dieser Angabe wird außer Acht gelassen, dass fast ausnahmslos jedes Unternehmen personenbezogene Daten – etwa von Mitarbeitern, Kunden, externen Dienstleistern – erhebt und verarbeitet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK