StMI: Bayerisches Städtebauförderprogramm – 45 Millionen Euro für die Kommunen

1. Juli 2015

Der Freistaat unterstützt die bayerischen Städte und Gemeinden mit rund 45 Millionen Euro aus dem Bayerischen Städtebauförderprogramm. Ein Großteil der Mittel fließt in den ländlichen Raum.

„Die bayerischen Städte und Gemeinden können wir heuer mit rund 45 Millionen Euro aus dem Bayerischen Städtebauförderprogramm unterstützen. Zusammen mit den kommunalen Eigenanteilen stehen 66 Millionen Euro zur Verfügung“, teilte Innen- und Bauminister Joachim Herrmann anlässlich der Zuteilung der Fördergelder an die Programmkommunen mit. „Das bayerische Städtebauförderprogramm ergänzt wirkungsvoll die Bund-Länder- und EU-Programme. Wir verfolgen damit gerade auch landesspezifische Interessen und unterstützen vor allem Kommunen im ländlichen Raum bei der Bewältigung des Strukturwandels infolge demografischer Veränderungsprozesse. Die Nachnutzung innerörtlicher Leerstände sowie auch die barrierefreie Umgestaltung öffentlicher Räume haben dabei ein großes Gewicht. Unser Ziel ist es, vitale Kommunen und attraktive Zentren als Ankerpunkte der Daseinsvorsorge zu sichern und zu entwickeln“, erläuterte Herrmann ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK