Und schon wieder verurteilt das AG Leipzig die HUK-COBURG mit Urteil vom 16.4.2015 – 105 C 5167/14 – zur Zahlung rechtswidrig gekürzter Sachverständigenkosten aus abgetretenem Recht.

von Willi Wacker

Hallo verehrte Captain-Huk-Leserinnen und -Leser,

wir setzen unsere Reihe mit den Leipziger Urteilen gegen die HUK-COBURG fort und stellen Euch hier das vierte Urteil aus der Leipziger Reihe vor. Wieder ging es um restliche Sachverständigenkosten, die die HUK-COBURG vorgerichtlich rechtswidrig gekürzt hatte, obwohl bereits unzählige Urteile in gleicher Sache gegen sie ergangen waren. Das ist Beratungsresistenz in höchster Potenz, wie wir meinen. Der erkennende Amtsrichter hat auch auf die Vielzahl der Urteile hingewisen, die in ein und derselben Sache, immer ging es um rechtswidrig gekürzte Sachverständigenkosten, gegen die beklagte HUK-COBURG allein in seinem Dezernat ergangen sind. Die geneigte Leserschaft soll aber durchaus auch erkennen, dass es offenbar diese Versicherung aus Coburg nicht begreift, dass irgendwann auch bei den geduldigsten Richtern das Maß voll ist. Die Versicherungsaufsicht sollte sich einmal dieses Verhaltens der HUK-COBURG annehmen. Denn durch diese sinnlosen Kürzungen und die sich daraus ergebenden Rechtsstreite gegen diese Versicherung wird die teure Arbeitskraft der Richterschaft gebunden, wodurch sinnvollere Rechtsstreite auf die lange Bank geschoben werden müssen. In dem Rechtsstreit, der dem nachfolgenden Urteil zugrunde lag, musste der Sachverständige den abgetretenen Schadensersatzanspruch des Geschädigten gegen die HUK-COBURG klageweise geltend machen, weil die HUK-COBURG nicht gewillt war, den Schaden zu einhundert Prozent zu regulieren, obwohl sie zu einhundert Prozent haftete. So werden Versichertengelder vergeudet. Auch diese Vergeudung von Versichertengeldern müsste einmal von der Versicherungsaufsicht kontrolliert werden. Lest selbst und gebt Eure sachlichen Kommentare ab.

Viele Grüße Willi Wacker

Amtsgericht Leipzig

Zivilabteilung I

Aktenzeichen: 105 C 5167/14

Verkündet am: 16.04 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK