Strafverteidiger Braunschweig

von RA Kai Hertweck

Braunschweig, § 177 StGB, Klappe: Die Erste

Jeder ist seines Glückes Schmied
aber
Nicht jeder Schmeid hat Glück


Obwohl der Vergewaltigung angeklagt, ist mein Mandant aus der ersten Instanz mit einem Jahr und zwei Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung herausgekommen. Ein Regelfall nach § 177 Abs. 2 StGB habe nicht vorgelegen, so das Amtsgericht in Braunschweig. So weit, so gut!

Was macht die Staatsanwaltschaft und sicherheitshalbe auch der Verteidiger? Richtig, Berufung einlegen. Die StA strebt bei der Freiheitsstrafe eine 2 vor dem Komma an; ich schau mal wie sich die Sache entwickelt.

Bislang entwickelt sich die Sache interessant und nicht zum Nachteil meines Mandanten.

In der ersten Runde vor dem Landgericht Braunschweig wurde der Öffentlichkeit ein schweigender Angeklagter und eine sich im Wesentlichen an nichts erinnernde Nebenklägerin geboten ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK