Speichern, Löschen und Wiederherstellen von Daten

Beim einfachen Löschen von Daten sind diese immer noch vorhanden und können wiederhergestellt werden. Wir erklären, wie Speichern funktioniert und Daten sicher gelöscht werden.

Neue Reihe zum IT-Wissen

Ab heute starten wir eine neue Reihe zum Thema Informationstechnologie. Alle zwei Wochen und immer freitags werden wir IT verständlich erklären und eine Prise Datenschutz bzw. IT-Sicherheit dazu mischen. Starten werden wir mit dem Thema: „Speichern, Löschen und Wiederherstellen von Daten“.

1. Datenträger

Die bekanntesten Speichermedien sind CD, DVD, USB-Stick und die Festplatte bzw. SSD (Solide State Drive). Bei der Wahl des Speichermediums sollte nicht nur die Speicherkapazität eine Rolle spielen sondern auch die Lebensdauer.

Werden Daten zu Archivierungszwecken gespeichert, ist zu beachten, dass die Speichermedien in Jahren, Jahrzehnten eventuell wieder abgespielt werden müssen. Deswegen muss auch die entsprechende Software (z.B. das Betriebssystem) und Hardware vorgehalten werden, die für das Wiederherstellen der Daten unabdingbar sind. Alternativ sollten die Daten in neue Datenformate überführt werden.

2. Speichern von Daten

Alle Datenträger sind in Blöcken fester Größe organisiert. Um die zu speichernde Datei einem Block zuzuführen und sie abrufen zu können, stellt das Betriebssystem eine Verwaltungsstruktur (Dateisystem) bereit. Beim Speichern einer Datei wird ein Verweis auf den ersten Block in einem Verzeichnis eingetragen.

Zum besseren Verständnis stellt man sich ein Buch vor, das 1.000 Seiten (Blöcke) enthält. Sollen die ersten drei Seiten mit einem Kapitel (Datei) beschrieben werden, so erfolgt ein Eintrag im Inhaltsverzeichnis des Buches und zwar nur mit der Anfangsseite des Kapitels.

3. Löschen von Daten

Wird eine Datei nur auf herkömmliche Art gelöscht, existiert diese weiterhin auf dem Speichermedium ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK