Ist eine Kündigung während einer Krankschreibung wirksam?

von K&K Bildungsmanufaktur

Eine Frage, die regelmäßig von Anwälten geklärt werden muss: Kann ein Arbeitnehmer während einer Krankheit vom Arbeitgeber gekündigt werden? Viele Arbeitnehmer gehen davon aus, dass eine Kündigung während einer Krankheit schlichtweg unwirksam sei – Sie berufen sich dabei auf ein früheres Arbeitsrecht der ehemaligen DDR, wonach eine Kündigung im Krankheitsfall oder während des Urlaubs unzulässig war.

Nach neuem Arbeitsrecht ist es allerdings durchaus möglich, einem kranken Arbeitnehmer zu kündigen. Hierbei schützt selbst das Kündigungsschutzgesetz den Arbeitnehmer nicht, denn eine Entlassung kann grundsätzlich zu jeder Zeit und überall erfolgen – auch an Sonn- oder Feiertagen wie Weihnachten oder Neujahr. Wichtig ist lediglich der Zugang der Kündigung an den Arbeitnehmer*.

Erhält der Arbeitnehmer eine Kündigung wegen Krankheit, sollte sich dieser anwaltlich beraten lassen, ob diese tatsächlich berechtigt ist. Hierzu kann innerhalb von drei Wochen nach Erhalt der Kündigung eine Kündigungsschutzklage erhoben werden. Anders als bei einer verhaltensbedingten Kündigung liegt bei einer krankheitsbedingten Kündigung eine personenbedingte Kündigung vor ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK