Fristlose Kündigung wegen Dienstwagennutzung für private Zwecke

Häufig gibt es Streit zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern wegen der Nutzung eines Dienstwagens. Insbesondere kommt es dabei zu Streit, wenn der Arbeitnehmer den Dienstwagen für private Fahrten nutzt und diese Fahrten aber als dienstlich im Fahrtenbuch ausweist. Im entschiedenen Fall hatte der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer fristlos verhaltensbedingt gekündigt, da dieser angeblich einen Dienstwagen privat genutzt hatte, obwohl es in dem Betrieb eine entsprechende Dienstanweisung gab, die eine private Nutzung ausdrücklich untersagte. Die entsprechende Dienstanweisung war dem Arbeitnehmer auch bekannt ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK