Regensburger Rentner klaut Kaugummi – 1500 Euro Strafe

von Andreas Stephan

In Regensburg hat ein 65-jähriger Rentner eine Packung Kaugummi im Wert von 1,49 Euro gestohlen. Dafür muss er nun 1500 Euro Strafe bezahlen.

Der schlaganfallgeschädigte Mann sagte vor Gericht aus, er habe schlichtweg vergessen, die Ware zu bezahlen. Das nahm ihm das Amtsgericht Regensburg nicht ab, insbesondere deswegen, weil ein Überwachungsvideo beweisen konnte, dass er sich, bevor er den Kaugummi in seine Tasche steckte, genau umschaute, ob er beobachtet wird.

Zuvor stellte der Supermarkt Strafantrag, nachdem ein Ladendetektiv den Rentner überführen konnte – dabei hatte der Rentner ein Taschenmesser dabei. „Das hab ich seit 15 Jahren da dran“, sagte der Angeklagte. „Damit schneide ich mir immer mein Obst.“ Er habe früher mal selbst bei einem Discounter gearbeitet, und mit dem Klappmesser mit 9 cm langer Klinge „die Verpackungen aufgeschnitten“.

Diebstahl und Taschenmesser – das wirkt sich gleich dramatisch auf die zu erwartende Strafe aus ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK