Das aktuelle Urteil des BGH zum Filesharing

von Christian Kramarz

Hier in diesem Artikel, finden Sie erste Informationen zum aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofs zum Sog. Filesharing.

Abmahnung FAREDS, Waldorf-Frommer, Daniel Sebastian

Solche Abmahnungen wegen Filesharing, bzw. der Verbreitung urheberrechtlich geschützter Werke im Internet werden vor allem durch die Rechtsanwaltskanzleien Waldorf-Frommer, Daniel Sebastian, und FAREDS ausgesprochen. Eine Abmahnung mit dem Vorwurf der Urheberrechtsverletzung in einer Internettauschbörse ist meist die Reaktion darauf, dass die Rechtsanwälte der Kanzleien Waldorf Frommer, Daniel Sebastian oder FAREDS festgestellt haben wollen, dass über einen Internetanschluss ein urheberrechtlich geschütztes Werk in rechtswidriger Weise verbreitet worden ist.

Die genannten Kanzleien sind bereits seit vielen Jahren im Bereich der Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen aktiv. Die Schreiben, die von den Anwälten der Kanzleien Waldorf-Frommer, Daniel Sebastian und FAREDS versendet werden gleichen sich erheblich. Schon auf der ersten Seite des Schreibens wird darauf hingewiesen, dass dem Adressaten des Schreibens eine Urheberrechtsverletzung über den Internetanschluss zum Vorwurf gemacht wird.

Entscheidung des BGH vom 11.06.2015

Der Bundesgerichtshof hat erst vor kurzem erneut über Rechtsfragen im Zusammenhang mit der Nutzung von Internet Tauschbörsen entschieden. Am 11. Juni hat der erste Zivilsenat des Bundesgerichtshofs über drei Verfahren geurteilt die zuvor vom Oberlandesgericht Köln entschieden woren waren. Allen drei Verfahren war gemein, dass Unternehmen der Tonträgerherstellerindustrie (Plattenfirmen) Ansprüche wegen der Verletzung von sogenannten Tonträgerherstellerrechten geltend gemacht haben ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK