Rezension Zivilrecht: Assessorklausur im Zivilprozess

von Dr. Benjamin Krenberger

Rezension Zivilrecht: Assessorklausur im Zivilprozess

Knöringer, Die Assessorklausur im Zivilprozess, 15. Auflage, C.H. Beck 2014

Von Rechtsreferendar Arian Nazari-Khanachayi, LL.M. Eur., Heidelberg

Das Zivilrecht ist im Rahmen der Hochschulausbildung zumeist befreit von zivilprozessualen Erwägungen. Sollten zivilprozessuale Rechtsfragen im Rahmen der Ersten Juristischen Staatsprüfung aufgeworfen werden, so doch vornehmlich als Einstiegsfragen oder Zusatzfragen. Daher ist eines der besonderen Herausforderungen der Klausuren im Zivilrecht in der Zweiten Juristischen Staatsprüfung darin zu sehen, schnellstmöglich die Herangehensweise an ein Urteil und die entsprechenden Klausurtechniken zu erlernen. An diesem Punkt lässt sich das Werk von RiOLG a.D. Dr. Dieter Knöringer, langjähriger hauptamtlicher AG-Leiter für Rechtsreferendare, besonders gut einsetzen. Auf 321 Seiten präsentiert der Verfasser auch in der Neuauflage seines Werkes die wichtigsten Gebiete der Zivilprozessordnung mit besonderem Blick auf die Prüfungsanforderungen.

Die besonders prüfungsnahe Darstellungsweise des Verfassers zeigt sich bereits in formaler Hinsicht: Knöringer arbeitet bisweilen mit grafischen Hervorhebungen und Übersichten, die dem Leser den gedanklichen Ablauf der einzelnen Gedankenschritte im Rahmen der Prüfung einzelner Aspekte einprägsam illustrieren (vgl. z.B. Rn. 8.08). Dieser Aspekt wird dadurch flankiert, dass die unzähligen Tenorierungsbeispiele hervorgehoben dargestellt werden und dem Leser die Möglichkeit eröffnen, bei Bedarf (also im Rahmen der Akten- und/oder Klausurbearbeitung) die korrekte Herangehensweise und Formulierung zügig nachzuschlagen. Schließlich präsentiert Knöringer eine Vielzahl an Prüfungsschemata für die jeweils behandelte Prozesssituation (vgl. z.B. Rn. 5 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK