Stress ohne Grund: OVG NRW zur Abwägung zw. Jugendschutz und Kunstfreiheit

von Hans-Chr. Gräfe

21.06.2015 Urheberrecht Von: Hans-Christian Gräfe

Stress ohne Grund: OVG NRW zur Abwägung zw. Jugendschutz und Kunstfreiheit Bei der Indizierung von Musiktiteln gebietet es die Abwägung zwischen Kunstfreiheit und Jugendschutz, dass der Hauptinterpret des umstrittenen Musikwerkes angehört wird (OVG NRW, Beschluss v. 03.06.2015 – 19 B 463/14). BPjM

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hatte im September 2013 das Album „NWA“ und das Video „Stress ohne Grund“ des Rappers Shindy indiziert. Sie stufte mehrere Lieder des Albums „als verrohend wirkend, zu Gewalttätigkeiten anreizend und in Bezug auf Frauen und Homosexuelle als diskriminierend“ ein. Die derartige Wirkung insbesondere des Textes von „Stress ohne Grund“ würde im dazugehörigen Musikvideo noch durch visuelle Gewaltdarstellungen unterstützt. Gegen die Indizierung wehrte sich der Rapper Bushido – seinerseits Labelboss von Shindy und auf „Stress ohne Grund“ mit einem Feature vertreten – vor dem VG Köln.

VG Köln

Das Verwaltungsgericht Köln entschied zugunsten der BPjM. Die Indizierungen seien offensichtlich rechtmäßig. Denn Träger- und Telemedien, die geeignet sind, die Entwicklung von Kindern oder Jugendlichen oder ihre Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu gefährden, sind gem. § 18 Abs 1 S. 1 JuSchG in eine Liste jugendgefährdender Medien aufzunehmen. Dabei setzte sich das VG eingehend mit einzelnen Zeilen des umstrittenen Liedes auseinander.

So inszeniere sich Bushido in dem Lied als Gangster-Rapper. Er greife die über ihn in den Medien behaupteten Verbindungen zum kriminellen Milieu auf und gebe vor, „die kriminellen Aktivitäten dieses Milieus tatsächlich zu organisieren und dazu anzuleiten“. So würde er seine kriminelle Lebensweise als vorzugswürdigen und nachahmenswerten Lebensentwurf darstellen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK